Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig backen Rezept zu Ostern

Wenn ich mich recht erinnere, sind diese Osterhasen tatsächlich mein erstes Gebäck überhaupt aus Quark-Öl-Teig. Ich dachte irgendwie immer, dass dieser Teig total klebrig und somit auch nervig zu Verarbeiten ist. Zum Glück habe ich trotz meiner Vorurteile diese Häschen gebacken, denn jetzt weiß ich, dass ich mich geirrt habe und das sogar sehr: Denn der Teig ist überhaupt nicht klebrig und lässt sich besser verarbeiten als so mancher Hefe- oder Mürbeteig. Ich bin jetzt Fan.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig zu Ostern backen

Ein weiterer Vorteil dieses Rezeptes ist, dass es wirklich schnell geht, vorausgesetzt man verwendet große Hasenformen. Meine ist definitiv ein wenig zu klein und somit habe ich beim dritten Blech nur noch Kugeln aus Quark-Öl-Teig geformt. Also variiert die Zubereitungszeit je nach verwendeter Form. Ich hatte am Ende mindestens 60 Osterhasen und nochmal 8-10 Gebäckkugeln. Wenn man natürlich Familie, Freunde und die ganze Nachbarschaft beglücken will, ist eine kleine Form gar keine schlechte Wahl. 🙂

Damit ordentlich Zucker an den Osterhasen haften bleibt, heißt es nach dem Backen schnell sein und am besten schon die geschmolzene Butter parat haben. Denn umso wärmer die Hasen mit Butter und Zucker versorgt werden, umso besser hält der Zucker dann auch am Osterhasen.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig Gebäck aus Quark-Öl-Teig, Rezept einfach und schnell

Zutaten für viele Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

200 g Quark
120 ml Rapsöl
1 Ei
400 g Dinkelmehl
1 Paket Weinsteinbackpulver
85 g Zucker
1 Prise Salz
Abrieb einer Bio-Zitrone
100 g geschmolzene Butter
Ordentlich Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Ein, besser zwei Bleche mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen.

Quark, Öl und Ei mit dem Schneebesen der Küchenmaschine glatt rühren.

Zitrone heiß abwaschen und mit einem Zestenreißer die Schale entfernen, Mehl mit Backpulver, Salz und Zucker verrühren und zusammen mit dem Zitronenabrieb unter die Quark-Mischung rühren.

Den Quark-Öl-Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche circa 1 cm dick ausrollen, Osterhasen ausstechen und nebeneinander auf die vorbereiteten Backbleche legen. Die Hasen für circa 15 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Größe der Häschen und Dicke des Teiges ein wenig variieren. Sie sind fertig, wenn sie gerade anfangen, ein wenig Farbe anzunehmen.

Sobald die Hasen fertig gebacken sind, aus dem Ofen rausnehmen und mit der geschmolzenen Butter bestreichen, um sie anschließend mit Zucker zu bestäuben. Fertig sind die Osterhasen aus Quark-Öl-Teig.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig zu Ostern backen, Rezept schnell und einfach

Braucht ihr noch mehr Oster-Inspirationen? Dann schaut doch mal hier:

Carrot Cake mit Creamcheese Frosting
Super saftiger Eierlikörkuchen mit Schokolade
Gesunde Hefehasen
Mini-Eierlikörkuchen mit weißer Schokolade

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


7 − 3 =