Bandnudeln mit Wirsing-Gorgonzola-Sauce

Bandnudeln mit Wirsing-Gorgonzola-Sauce vegetarisches Rezept

Bandnudeln mit Wirsing? Ist das nicht eine komische Kombination? Schmeckt das denn überhaupt? Die Antwort ist ein ganz klares: JA! Wenn man im Winter regional und saisonal essen will, dann ist die Auswahl ja nicht wirklich groß, sodass einem das ein oder andere Gemüse ständig über den Weg läuft. Da wir diesen Winter schon vegetarische Wirsingrouladen, Wirsing mit Senfsauce und Kartoffeln sowie Wirsing im Eintopf hatten, musste eine neue Variante her. Und da Nudeln ja wirklich immer gehen, war schnell klar, dieser Wirsing landet in der Pasta-Sauce.

Komisch eigentlich, dass hier nicht schon viel mehr Pasta-Rezepte auf dem Blog rumschwirren, denn Nudeln gehen ja wirklich immer, oder? Also zumindest hier im Hause Podenco essen wir die Teigware in den verschiedensten Variationen immer sehr gerne. So ist es kein Wunder, dass der Wirsing sein Debut in der Nudel-Sauce mit Bravour bestanden hat.

Bandnudeln mit Wirsing-Gorgonzola-Sauce einfach kochen

Wirsing einfrieren

Da der Kohl doch recht groß ist, habe ich für dieses Rezept nur einen halben Wirsing benötigt, den Rest habe ich eingefroren. Das geht nämlich ganz wunderbar: Wirsing vom Strunk befreien, putzen, in kochendem Salzwasser blanchieren, mit eiskaltem Wasser abschrecken, trocken tupfen, ab in die Gefrierbeutel und fertig!

Bandnudeln mit Wirsing-Gorgonzola-Sauce einfach vegetarisch

Zutaten für Bandnudeln mit Wirsing-Gorgonzola-Sauce

500 g Bandnudeln
500 g Wirsing
1 Zwiebel
1 kleine Dose geschälte Tomaten
200 g Gorgonzola
200 g Crème fraîche
1 EL geschmacksneutrales Kokosfett
200 ml Gemüsebrühe
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Wirsing vom Strunk befreien, putzen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Tomaten falls nötig vom Strunk und eventuellen Hautresten befreien und in kleine Stücke schneiden. Den Tomatensaft aufbewahren. Gemüsebrühe bereitstellen und Gorgonzola in Würfel schneiden.

Kokosfett in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln anschwitzen und nach 2 Minuten Wirsing hinzufügen und weiter anschwitzen. Nach ein paar Minuten Gemüsebrühe angießen und für circa 15 Minuten köcheln lassen.

Parallel eine Topf mit Nudelwasser aufsetzen und die Bandnudeln im Salzwasser bissfest garen.

Gorgonzola und Crème fraîche zusammen mit Tomatenstücken und Tomatensaft zum Wirsing hinzufügen. Alles für circa 5 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken und für weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Bandnudeln abgießen, abschrecken und zusammen mit der Wirsing-Gorgonzola-Sauce genießen.

Bandnudeln mit Wirsing-gorgonzola Sauce vegetarisch kochen

Wenn ihr auch so große Pasta-Liebhaber seid, dann habe ich hier noch ein paar Kreationen für euch:

Rote-Bete-Spaghetti mit Schafskäse, sehen super aus, gehen schnell und sind super lecker!
Pasta mit cremiger Tomatensauce und Babyspinat absolutes Soulfood!
Spaghetti mit Erbsen-Carbonara, da kann die Original Carbonara einpacken!
Für diejenigen unter euch, die es lieber ein wenig aufwändiger mögen: Ravioli mit Kürbis und Bärlauch-Ravioli

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × zwei =