Kürbispüree

Vor einigen Tagen habe ich  meinen circa 14 kg schweren Muskatkürbis angeschnitten und der will jetzt in nicht allzu langer Zeit verarbeitet werden. Eine ganz wunderbare Art große Kürbis-Mengen zu verarbeiten, ist das Herstellen von Kürbispüree.

Muskatkürbis, Kürbis, Kürbispüree

Das Mus ist einfach und recht schnell zubereitet, es lässt sich für die verschiedensten Gerichte verwenden und man kann es problemlos einfrieren. Ich benötige es zum Beispiel für Pumpkin Pie, Pumpkin Spice SyrupRavioli mit Kürbisfüllung, Kürbis-Hummus oder Kürbisrisotto.

 

Zutaten

Kürbis

Zubereitung

Den Kürbis bei Bedarf schälen, Kerne und grobe Fasern entfernen und in Würfel schneiden.

Den Kürbis in einen großen Topf füllen, gerade so viel Wasser einfüllen, dass der Boden bedeckt ist und der Kürbis nicht anbrennt. Je weniger Wasser verwendet wird, desto aromatischer das Ergebnis. Also lieber bei Bedarf ein wenig Wasser nachschütten, als zu viel zu benutzen.

Die Kürbisstücke bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel so lange garen bis sie weich sind. Falls doch noch zu viel Wasser im Topf ist, dieses abschütten, damit das Püree nicht zu flüssig wird.

Ist der Kürbis weich, so dass er mit der Gabel problemlos zerdrückt werden kann, alles mit dem Pürierstab pürieren und schon ist das Püree fertig.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn + 8 =