Johannisbeer-Likör ganz einfach selbst gemacht

Johannisbeer-Likör ganz einfach selbst gemacht

Dieses Jahr ist ein ausgesprochen beeriges Jahr, zumindest im Hause Podenco: Johannisbeeren wohin das Auge reicht. Deshalb gibt es auch den ersten selbst gemachten Johannisbeer-Likör. Denn nachdem ich in der Gefriertruhe noch 5 Pakete fein säuberlich geputzte und entstielte weiße Johannisbeeren aus dem letzten Jahr entdeckt habe plus drei aus diesem, finde ich, dass der Vorrat mehr als groß genug ist.

Wie schön, dass man für einen knappen Liter Johannisbeer-Likör immerhin 450 g bis 500 g Beeren benötigt. Aber selbst diese Menge ist eigentlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Habe ich schon erwähnt, dass ich außer der gefrorenen Beeren-Ration auch noch diverse Gläser mit Johannisbeer-Marmelade gekocht habe? Ach ja und die Sträucher hängen trotzdem noch voll.

Johannisbeer-Likör ganz einfach selbst gemacht

Wir haben einen roten und zwei weiße Johannisbeer-Sträucher und wer jetzt zufällig seinen Garten plant, dem kann ich nur sagen, dass zwei dieser Pflanzen wirklich vollkommen ausreichen, um den Beerenbedarf einer 4- bis 6-köpfigen Familie zu decken. Zumindest, wenn die Sträucher so ergiebig sind wie unsere. Dafür schwächelt unsere Stachelbeere diese Jahr ein wenig, irgendwas ist ja immer. 🙂

Johannisbeer-Likör ganz einfach selbst gemacht Rezept

Ich habe vorher noch nie selbst Likör gemacht und war total überrascht, wie einfach das ist. Das einzige, was man dafür braucht, ist Zeit.

Zutaten für 0,75 l Johannisbeer-Likör

450 – 500 g rote Johannisbeeren
0,75 l Weizenkorn (32% Vol.)
250 g Zucker

Zubereitung

Johannisbeeren von den Stielen befreien, waschen, in eine Schüssel geben und mit dem Korn überschütten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und für 24 h ziehen lassen.

¼ l Wasser aufkochen, den Zucker unterrühren und alles für ein paar Minuten köcheln lassen. Den warmen Sirup zu dem Beeren-Korn-Gemisch schütten, mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 24 Stunden ziehen lassen.

Eine verschließbare Flasche mit kochendem Wasser ausspülen. Den Johannisbeere-Likör durch ein feines Sieb in diese Flasche füllen, die Früchte dabei richtig schön ausquetschen. Ist die Flasche „steril“, dann sollte sich das Likörchen für 4 bis 5 Monate halten.

Johannisbeer-Likör ganz einfach selbst gemacht

Kleiner Tipp: Besonders lecker schmeckt der Johannisbeer-Likör übrigens in einem gut gekühlten Prosecco. Wenn ihr noch ein paar Johannisbeeren einfriert, dann habt ihr beerige Eiswürfel, die den sommerlichen Drink kühlen, aber nicht verwässern. Wohl bekommt’s!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


9 − 8 =