Monkey bread mit Bärlauch

monkey bread mit bärlauchpesto rezept einfach und lecker

Monkey bread, was ist das denn bitte? Ganz einfach ein Hefebrot, das vor dem Backen in kleine Kugeln gerollt wird, um diese dann – in meinem Fall in Bärlauchpesto –  zu wälzen. Da ja der Kreativität wie immer keine Grenzen gesetzt sind, kann das Monkey bread natürlich auch als süße Variante gebacken werden. Doch da Bärlauch gerade Hochsaison hat und es auch noch perfekt zum Grillen passt, gibt es heute dieses leckere Brot mit Bärlauchpesto verfeinert.

Wer nicht das Glück hat, Bärlauch im eigenen Garten vorzufinden, der kann dieses leckere Kraut gerade überall im Wald finden oder ganz einfach im Geschäft kaufen. Wer keinen Bärlauch mag, oder keinen bekommt, der kann natürlich auch Basilikumpesto oder eine andere Sorte verwenden. Durch die vielen kleinen Kugeln eignet sich das Monkey bread auch ideal für ein Picknick im Park, da man ganz einfach kleine Portionen abreißen kann, ganz ohne Messer.

monkey bread backen

Bärlauch kommt selten sein, deshalb haben diejenigen, die das Kraut im Garten haben meist ohne Ende davon und irgendwann stellt sich die Frage, wohin mit dem ganzen Bärlauch? Mein Tipp: Macht diese megaleckere Bärlauchbutter in rauen Mengen und friert sie dann ein. So habt ihr das ganze Jahr Bärlauch, das Pesto könnt ihr natürlich auch in großen Mengen herstellen und mit Olivenöl versiegeln oder ebenfalls einfrieren.

monkey bread rezept einfach

Rezept für ein Monkey bread mit Bärlauch

500 g Dinkelmehl
50 g weiche Butter
1 Ei
100 ml warmes Wasser
100 ml warme Vollmilch
2 TL Salz
1 TL Zucker
1 Paket Trockenhefe
220g Bärlauchpesto

Zubereitung

Mehl, Salz, Zucker und Hefe in der Rührschüssel der Küchenmaschine miteinander verrühren, Ei, Butter, Milch, Wasser sowie 110 g Bärlauchpesto hinzufügen und mit dem Knethacken zu einem glatten Teig kneten. Ist der Teig noch zu klebrig, ein wenig Mehl hinzufügen, ist er zu trocken, ein wenig warmes Wasser hinzufügen. Der Hefeteig ist fertig, wenn er nicht mehr klebt und sich während des Rührens komplett vom Schüsselrand löst.

Den fertigen Teig mit einem Tuch abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. In dieser Zeit sollte sich das Volumen in etwa verdoppeln.

Eine Gugelhupfform aus Silikon bereit stellen. Den gegangenen Teig in kleine Kugeln formen, die einzelnen Kugeln in den restlichen 110 g Bärlauchpesto wälzen und die einzelnen Teigkugeln gleichmäßig in der Backform verteilen. Anschließend das Monkey Bread abermals mit einem Tuch abdecken und für eine weitere Stunde gehen lassen.

Backofen auf 170° Umluft vorheizen und das monkey bread für circa 30 Minuten backen und fertig ist das Affenbrot.

monkey bread backen bärlauchpesto

2 Kommentare

    • Lieber Stefan,

      es freut mich, dass Dir mein Rezept gefällt. Ich bin auch gerade voll im Bärlauchfieber und überlege schon mal, wo ich das grüne Kraut noch so unterbringen kann.

      Lieben Gruß

      Frau Podenco

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


18 + 16 =