Pasta mit cremiger Tomatensauce und Babyspinat

Pasta und cremige Tomatensauce verfeinert mit Babyspinat. Rezept

Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber hier im Hause Podenco gibt es bestimmt zweimal die Woche Nudeln, mindestens. Kein Wunder, schließlich ist diese italienische Teigware im Nu zubereitet und so facettenreich. Heute haben wir uns für eine leckere cremige Tomatensauce mit viel Knoblauch und Babyspinat entschieden. Eine tolle Kombination sag ich euch.

Einer meiner liebsten Nudelsalate hat eine ganz ähnliche Sauce aus Knoblauch, getrockneten Tomaten und Sahne. Er wird allerdings, wie es sich für einen anständigen Salat gehört, kalt gegessen. Das kommt allerdings bei den momentanen Temperaturen da draußen gar nicht in Frage. Also musste eine warme Version des Nudelsalates her. Da ja außerdem der Sommer angeblich vor der Tür steht, habe ich direkt mal ein paar Kalorien eingespart.

Pasta und cremige Tomatensauce verfeinert mit Babyspinat. Rezept

Also habe ich die Grundzutaten belassen, die Sahne allerdings gegen Griechischen Joghurt plus ein wenig Crème fraîche und den Rucola gegen Babyspinat getauscht, außerdem statt Penne Bavette genommen und schon hatte ich dieses leckere Gericht auf dem Teller. Ob diese Tomatensauce jetzt wirklich viel leichter ist als die Variante mit Sahne weiß ich gar nicht, aber es fühlt sich auf jeden Fall so an. 🙂

Zutaten für vier große Portionen Pasta mit cremiger Tomatensauce und Babyspinat

1 Packung Bavette (500 g)
450 g Blattspinat (am besten frisch, TK geht aber auch)
4 Knoblauchzehen
120 g getrocknete Tomaten in Öl oder Softtomaten
1 EL Kokosfett
1 EL Olivenöl
150 g Griechischer Joghurt
100 g Crème fraîche
400 g geschälte Tomaten aus der Dose
½ TL brauner Zucker
5 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen, anschließend abgießen und mit Olivenöl beträufeln, damit sie nicht aneinander kleben. Achtung: Beim Nudeln abgießen, einen Schuss Nudelwasser für die Tomatensauce aufbewahren, bzw. direkt in die Sauce geben und dann erst die Pasta abgießen.

Knoblauch schälen und klein hacken. Getrocknete Tomaten und die Tomaten aus der Dose klein schneiden und falls ihr TK-Spinat verwendet, diesen auftauen oder den frischen Babyspinat waschen, trocken tupfen und klein schneiden.

1 EL Kokosfett in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch und getrocknete Tomaten anschwitzen. TK-Spinat, (frischer Spinat wird erste später hinzugefügt) Tomaten aus der Dose, Tomatenmark und Zucker hinzugeben. Alles bei mittlerer Hitze ein wenig einkochen lassen.

Die Hitze noch ein wenig reduzieren, Griechischen Joghurt zusammen mit Crème fraîche (sowie den frischen Spinat) unterrühren. Einen Schuss Nudelwasser zur Sauce hinzufügen, unterrühren so lange köcheln lassen bis das Nudelwasser vollständig von der Sauce aufgenommen wurde. Die cremige Tomatensauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Bavette servieren.

Pasta und cremige Tomatensauce verfeinert mit Babyspinat. Rezept

Bei mir muss dann noch ein kleiner Berg Parmesan auf das fertige Nudelgericht, aber das kann ja zum Glück jeder selbst entscheiden. 🙂

Seid ihr auch so große Nudelfans? Dann schmecken euch bestimmt auch diese leckeren Rote Bete Spaghetti oder diese Spaghetti mit Erbsen Carbonara. Für die veganen Pasta-Liebhaber hätte ich diese Spaghetti mit Erbsenpesto im Angebot.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 + 6 =