Nougatkipferl – es muss nicht immer Vanille sein

Morgen ist der erste Advent, also läuft die Weihnachtsbäckerei im Hause Podenco natürlich seit einiger Zeit auf Hochtouren. Nachdem ich die Tage einen Baumkuchen und Spritzgebäck gebacken habe, ist heute Kipferl-Zeit. Ich hatte gar nicht vor Nougatkipferl zu backen, aber als ich gerade mit dem Teig der Vanillekipferl fertig war, klärte mich Herr Podenco zum wiederholten Mal darüber auf, dass er ja gar keine Mandeln verträgt, auch keine gebackenen. Ich weiß auch nicht, wieso ich mir das nicht merken kann.

So bin ich quasi selbst Schuld, dass wir jetzt zwei verschiedene Sorten Kipferl haben, einmal die klassischen mit gemahlenen Mandeln im Teig und Vanillezucker ummantelt und dann noch die mandelfreie Variante mit Nougat und gemahlenen Cashewnüssen, denn die verträgt er in jeder Form. Das kann ich mir sogar merken. Aber es kann ja auch nicht schaden, eine etwas größere Keksauswahl zu haben.

nougatkipferl rezept

Noch ein zwei kleine Tipps bevor es losgeht: Legt das Nougat circa 10 Minuten bevor ihr es zum Backen benötigt in den Gefrierschrank, dann kann man es nämlich anschließend wunderbar fein reiben und dadurch ganz einfach gleichmäßig im Teig verteilen.

Gemahlene Cashews sind recht schwer zu bekommen, ich mahle die gewünschten Nusssorten immer in meinem Standmixer zu Nussmehl. Wichtig ist natürlich, dass ihr ungesalzene Nüsse verwendet. Falls es nur die gesalzene Variante gibt, dann könnt ihr sie auch unter fließendem Wasser vom Salz befreien, trocken tupfen und dann zu Mehl mahlen.

nougatkipferl rezept

Zutaten für circa 30 Nougatkipferl

100 g Mehl
100 g gemahlene Cashewnüsse
50 g Zucker
1 Prise Salz
50 g Nougatmasse zum Backen
80 g kalte Butter

Zubereitung

Mehl mit gemahlenen Cashews, Zucker und Salz vermischen. Fein geriebene Nougatmasse und Butter in Flöckchen hinzufügen. Alle Zutaten mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig kneten.

Den Teig zu einer Rolle von circa 3 cm Durchmesser formen.

Den Backofen auf 150° Grad vorheizen.

2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Teigrolle in 30 gleich große Stücke teilen und aus jedem Teigstück einen kleinen Halbmond formen. Die Nougatkipferl mit ein wenig Abstand auf das Backblech legen und circa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

nougatkipferl rezept

Es ist übrigens ganz wichtig, dass die Nougatkipferl auf dem Blech auskühlen, damit sie heil bleiben. Ich habe meine erste Fuhre zu früh vom Backblech geschubst und die Hälfte der Kekse ist mir dabei durchgebrochen. Beim zweiten Blech habe ich ausnahmsweise mal geduldig gewartet bis sie ausgekühlt waren und sie dann erst von Blech genommen. Und was soll ich sagen? Das Warten hat sich gelohnt, alle Nougatkipferl haben es in einem Stück vom Blech in die Keksdose geschafft.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn + 20 =