Apfelkuchen mit Marzipancreme

Letztes Jahr haben wir zwei Apfelbäume gepflanzt, einen Halbstamm und einen Säulenapfel. So haben wir direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Wir haben zwei verschiedene Apfelsorten und die Bäume befruchten sich gegenseitig. Tollerweise tragen schon dieses Jahr beide Bäume jede Menge Äpfel. Damit hätte ich gar nicht unbedingt gerechnet.  Da Herr Podenco gegen unverarbeitete Äpfel allergisch ist, war klar, dass ein Großteil der Ernte in Kuchenform, als Bratapfel oder Apfelmus gegessen wird.

apfelkuchen mit Marzipancreme
Darf ich vorstellen? Mein Säulenapfel. Zwei Äpfel hängen noch dran, es waren aber mal bestimmt 15 Stück!

Der Klassiker Apfelkuchen mit Streuseln wurde hier im Haus schon so oft gebacken und gegessen, da wollte ich doch mal was Neues ausprobieren. Als ich dann in meiner Backschublade noch einen Rest Marzipanmasse entdeckt habe, wusste ich, dass dieser Apfelkuchen auf jeden Fall auf Streusel zugunsten von Marzipan verzichten wird. Wobei ja das eine das andere nicht ausschließt. Wer weiß, vielleicht kombiniere ich beide Zutaten bei meinem nächsten Apfelkuchen. Ich habe ja noch nicht alle Äpfel geerntet.

Apfelkuchen mit Marzipancreme
Apfelkuchen mit Marzipancreme

Zutaten für eine Springform

Für den Teig

250 g Dinkelmehl
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
125 g kalte Butter

Für die Marzipancreme

75 g Marzipanrohmasse (Das Rezept für Marzipan findet ihr hier.)
150 g weiche Butter
75 g Zucker
3 Eier
50 g Dinkelmehl

5 – 6 Äpfel
25 g Butter

Apfelkuchen mit Marzipancreme
Das Stück Apfelkuchen wartet nur noch auf eine Klacks Sahne und schon kann es verputzt werden.

 Zubereitung

Für den Teig Mehl mit Zucker, Salz und Ei vermischen. Anschließend die kalte Butter in kleinen Flöckchen unterkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühlen.

Für die Marzipancreme das Marzipan würfeln. Butter schaumig schlagen, Marzipan und Zucker dazugeben und so lange rühren bis eine glatte Creme entstanden ist. Nach und nach die Eier hinzufügen, zum Schluss das Mehl unterrühren.

Die Springform einfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form geben und dabei einen Rand hochziehen. Den Backofen auf 160° Grad Umluft vorheizen.

Äpfel schälen, halbieren und entkernen. Die Apfelhälften an der runden Seite fächerförmig einschneiden. Die Marzipancreme gleichmäßig auf dem Mürbeteig verteilen und die Äpfel drapieren. 25 g Butter schmelzen und die Äpfel damit bestreichen. Den Apfelkuchen circa 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Besonders lecker ist der Kuchen mit ein wenig geschlagener Sahne.

Apfelkuchen mit Marzipancreme

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × drei =