Walnusspesto mit Petersilie

Walnusspesto Rezept

Heute kommt ihr ausnahmsweise mal in den sehr seltenen Genuss eines Rezeptes mit Walnüssen. Das Walnusspesto gibt es auch nur, weil Herr Podenco, der unter anderem auch auf Walnüsse allergisch ist, heute anderweitig versorg ist. Wenn ich schon mal für mich alleine koche, dann nutze ich meistens die Gunst der Stunde und mache irgendetwas, dass ich eh allein essen müsste.

Lustigerweise haben wir auch noch einen riesigen Walnussbaum im Garten stehen und alle Nüsse, die wir nicht verschenkt oder für die Eichhörnchen im Garten gelassen haben, warten schon seit Jahren auf dem Dachboden auf ihren seltenen Einsatz.  Zwar habe ich für das Walnusspesto nur 85 g Walnüsse verwendet, aber das ist ja immerhin schon mal ein Anfang.

Walnusspesto Rezept

Wenn es euch genau wie Herrn Podenco gehen sollte oder ihr einfach keine Walnüsse mögt, dann kann ich euch dieses Bärlauchpesto sehr ans Herz legen. Die Saison für das würzige Knoblauchkraut beginnt ja zum Glück auch bald wieder. Ich freue mich auch schon auf meine erste Ernte. Für die veganen Pesto-Liebhaber unter euch habe ich dieses Erbsenpesto auf Pekanussbasis, das auch ohne Parmesan sehr würzig ist.

Walnusspesto Rezept

Zutaten für ein kleines Glas Walnusspesto mit Petersilie

85 g Walnusskerne
1 Knoblauchzehe
40 g Parmesan
50 ml Olivenöl
4 gehäufte EL frische glatte Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Multizerkleinerer geben und so lange pürieren bis das Pesto die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon ist das Walnusspesto fertig.

Walnusspesto Rezept
Ein kleines Glas Walnusspesto.

Ich mag mein Pesto sehr cremig, aber das ist ja Geschmackssache. Püriert man alle Zutaten nicht ganz so lange und nimmt etwas weniger Olivenöl,  dann ist das Ergebnis ein wenig kerniger. Das ist das Tolle an dieser Nudelsauce, man kann sie unendlich variieren. Ich kann mir auch gut vorstellen, beim nächsten Mal statt Petersilie frischen Koriander oder Basilikum zu verwenden. Aber jetzt freue ich mich erst mal auf eine Portion Schleifennudeln mit genau diesem Walnusspesto.

2 Kommentare

    • Pesto kann man auf so viele verschieden Arten zubereiten, ich bin auch noch lange nicht durch mit allen Kombinationen, die mir noch so im Kopf rumschwirren. Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit.

      Lieben Gruß Frau Podenco

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwanzig − 17 =