Schwedischer Apfelkuchen

Schwedischer Apfelkuchen einfach schnell rezept

Schwedischer Apfelkuchen ist jetzt vielleicht nicht der sommerliche Klassiker, aber da sich der Sommer hier im Westen  ja eh irgendwie verabschiedet hat, gehe ich direkt in die eher herbstliche Apfelkuchen-Produktion über. Okay, ich sehe gerade, dass dieser Kuchen nicht mal der erste Apfelkuchen diesen Sommer hier auf dem Blog ist. Das könnte auch daran liegen, dass Herr Podenco keine unverarbeiteten Äpfel verträgt, aber trotzdem gern welche isst.

Schwedischer Apfelkuchen einfach schnell rezept

Wie dem auch sei. Schwedischer Apfelkuchen besticht mit einer Kombination von zerkrümelten Keksen und einem luftigen Rührteig, eine gelungene Kombination aus crunch und saftig. Neben einer ordentlichen Portion Zimt und Zucker könnte man diesen Kuchen noch ganz wunderbar mit Mandelblättchen belegen. Aber, wer hätte das gedacht, dagegen ist Herr Podenco zur Abwechslung mal allergisch. Also sind wir im Hause Podenco raus was Nuss im Kuchen betrifft. Schade, aber nicht zu ändern.

Schwedischer Apfelkuchen schmeckt besonders lecker mit Sahne, am besten mit einem ordentlichen Schuss Vanille. Wie ihr ganz leicht leckere Vanillesahne zubereiten könnt, erfahrt ihr hier. Falls sich die Sonne doch noch mal blicken lassen sollte, dann kann ich mir auch ganz wunderbar eine leckere Kugel Vanilleeis zum Apfelkuchen vorstellen.

Schwedischer Apfelkuchen einfach schnell rezept

Zutaten für einen Schwedischen Apfelkuchen

80 g Vollkornbutterkekse
230  g weiche Butter plus ein wenig zum Einfetten
180 g Zucker
4 Eier
150 g Dinkelmehl
1 Prise Salz
1 gehäuften TL Weinsteinbackpulver
5 Äpfel
3 EL Zimt und Zucker

Zubereitung

Den Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen und mit Butter einfetten.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen.

Die Kekse in einem Gefrierbeutel zerkrümeln und gleichmäßig in der vorbereiteten Backform verteilen.

Weiche Butter und Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schaumig schlagen. Eier einzeln hinzufügen und jedes Ei mindestens 1 Minute verschlagen.

Mehl, Backpulver und Salz vermischen und unter die Ei-Zuckermasse rühren. Ist ein homogener Teig entstanden, diesen gleichmäßig auf den Kekskrümeln verteilen. Die Äpfel auf dem Teig verteilen und großzügig mit Zimt und Zucker bestreuen.

Den Schwedischen Apfelkuchen für circa 40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, wenn er die Stäbchenprobe besteht, kann er aus dem Ofen.

Schwedischer Apfelkuchen einfach schnell rezept

Der Kuchen schmeckt lauwarm genauso lecker wie kalt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


7 + 1 =