Schwarzwälder Kirschtorte

schwarzwälder kirschtorte selber machen rezept

Da sich Herr Podenco zum Geburtstag immer eine Schwarzwälder Kirschtorte wünscht, habe ich schon die ein oder andere gebacken. Ich muss zugeben, dass darunter auch mal eine mit gekauften Biskuitböden dabei war, aber das ist schon lange her. Anfangs habe ich für den Biskuitteig noch die Eier zusammen mit dem Zucker über einem Wasserbad geschlagen, aber diese etwas nervigere Herangehensweise gehört zum Glück der Vergangenheit an.

Seit ich die Variante mit dem heißen Wasser, das direkt mit in die Rührschüssel kommt, für mich entdeckt habe, backe ich sogar sehr gerne Torten mit Biskuit. Das Einzige woran ich nach wie vor etwas feilen muss, ist die horizontale Halbierung des fertigen Biskuitbodens. So hundertprozentig gerade wird das meistens nicht. Aber so lange genug Füllung zwischen die einzelnen Schichten kommt, fällt das zum Glück (außer mir) niemandem auf.

Schwarzwälder Kirschtorte selber machen

Da wir noch selbstgeerntete und entsteinte Kirschen im Gefrierschrank hatten, sind diese natürlich in der Schwarzwälder Kirschtorte gelandet. Mit Schattenmorellen aus dem Glas schmeckt die Torte aber auch ganz wunderbar. Leider sahen unsere aufgetauten Kirschen nicht so schön aus als dass sie als Verzierung auf den Sahnetupfern getaugt hätten, so gab es dieses Mal Herzen. Wobei mir die klassische Kirsch-Verzierung noch besser gefällt.

Falls ihr es nicht so mit den Klassikern habt, aber findet, dass Schoko und Kirsch eine tolle Kombination ist, dann schaut euch doch mal diese leckeren Stracciatella-Kirsch-Mini-Guglhupfe an.

Schwarzwälder Kirschtorte selber machen

Zutaten für den Biskuitboden

4 Eier in Zimmertemperatur
4 EL heißes Wasser
150 g Zucker
8 g Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
60 g Backkakao
20 g Stärke
1 gehäufter TL Weinsteinbackpulver

Für Füllung und Dekoration

480 g Kirschen
1 EL Zucker
50 ml + 3 – 4 EL Kirschwasser
1 EL Speisestärke
800 ml Sahne
20 g Vanillezucker
100 g geriebene Zartbitterschokolade

Zubereitung

Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

Eier und heißes Wasser mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker hinzufügen weitere 2 bis 3 Minuten rühren.

Mehl, Backkakao, Stärke und Salz vermischen und nach und nach zur Zucker-Eimasse geben und vorsichtig unterrühren.

Den Teig in die Springform füllen und für etwa 35 Minuten backen. Den Biskuitboden aus der Form befreien und vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen die Kirschen zusammen mit 50 ml Kirschwasser und 1 EL Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze für etwa 5 Minuten köcheln lassen.

1 EL Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren und zu den Kirschen geben. Die Kirschen solange köcheln lassen bis die Masse angedickt ist. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen.

Den ausgekühlten Biskuit horizontal halbieren und jede Hälfte mit 1 – 2 EL Kirschwasser beträufeln. Auf die untere Hälfte gleichmäßig die Kirschen verteilen und mit geschlagener Sahne bedecken.

Die zweite Hälfte obendrauf setzen und die komplette Schwarzwälder Kirschtorte mit Sahne überziehen und mit der geraspelten Schokolade dekorieren. Als letztes noch 12 Sahnetupfen auf die Torte setzen und diese wahlweise mit Herzchen oder Kirschen garnieren und schon ist die Torte fertig.

Schwarzwälder Kirschtorte selber machen

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 + 12 =