Risotto mit Spinat und geschmortem Radicchio

Risotto mit Spinat und Radicchio Rezept

Wenn ich Risotto machen, denke ich oft an meine früheren WG-Zeiten zurück. Ich habe während meines Studiums unter anderem mit einer lieben Freundin in einer Zwei-Frau-WG gelebt. Wir hatten eine große Wohnküche, in der wir allerdings nicht wirklich oft gekocht haben. Aber wenn wir uns dann doch mal an den Herd gestellt haben, dann gab es sehr oft Risotto in den verschiedensten Variationen.

Warum auch nicht? Das Reisgericht ist recht unkompliziert zubereitet und man kann sich zutatenmäßig kreativ austoben. Jetzt ist mein Studium schon ein paar Tage her und die WG hat sich auch aufgelöst. Meine ehemalige Mitbewohnerin ist aus Köln Richtung Hannover gezogen und wie das manchmal so ist, ist der Kontakt über die Jahre komplett eingeschlafen. Bis wir uns vor kurzem auf Facebook wiedergetroffen haben, ein Hoch auf die sozialen Medien!

Risotto Rezept

So habe ich auch erfahren, dass sie jetzt stolze Besitzerin eines Onlineshops für Baby- und Kindermode ist. Falls ihr also mal auf der Suche nach süßer Kindermode seid, dann lohnt es sich auf jeden Fall bei ihrem Shop Heldenkind vorbeizuschauen. Ich werde jetzt erstmal das „alte-Zeiten-Gedächtnis-Risotto“ zubereiten und ein wenig in Erinnerungen schwelgen.

Zutaten für Risotto mit Spinat und Radicchio

2 mittelgroße Möhren
3 Stangen Staudensellerie
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL neutrales Kokosfett
230 g Risottoreis
250 ml trockener Weißwein
800 ml Gemüsebrühe
200 g TK-Blattspinat (aufgetaut)
1 Radicchio
1-2 EL brauner Zucker
200 ml naturtrüber Apfelsaft
1 EL Butter
130 g frisch geriebener Parmesan
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Möhren schälen, Staudensellerie waschen und beides in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken. Risottoreis unter fließendem Wasser gut abspülen.

1 EL Kokosfett in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch, Möhren und Staudensellerie hinzufügen und weitere 5 Minuten dünsten. Risottoreis zum Gemüse geben und ebenfalls für 1 bis 2 Minuten anbraten.

Weißwein hinzugießen und einkochen lassen. 400 ml Gemüsebrühe hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Hat der Reis die Brühe aufgenommen, portionsweise Gemüsebrühe hinzufügen bis sie komplett aufgebraucht ist. Dies dauert so ungefähr 25 bis 30 Minuten. Am Ende der Garzeit den aufgetauten Blattspinat unter das Risotto rühren.

Während das Risotto vor sich hin köchelt, Radicchio putzen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. 1 EL Kokosfett in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Radicchio für 2 bis 3 Minuten anbraten. Zucker hinzufügen und den Salat leicht karamellisieren lassen. Apfelsaft dazu gießen und für circa 5 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Anschließend 1 EL Butter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Risotto Rezept
Für mich kann es gar nicht genug Parmesan sein!

80 g geriebener Parmesan unter das fertige Risotto rühren und dieses ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto mit dem geschmorten Radicchio und dem restlichen Parmesan anrichten.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × drei =