Pop Tarts mit Kürbisfüllung

Pop Tarts mit Kürbisfüllung ein tolles Rezept zu Halloween

Pop Tarts mit Kürbisfüllung eignen sich perfekt für Halloween, da man in den Deckel schaurig schöne Gesichter ritzen kann, die durch den Kürbis auch noch so wunderbar orange sind. So machen sie sich perfekt auf jedem Halloween-Buffet. Wer keinen Kürbis mag, der kann auch diese Pop Tarts mit Beerenfüllung machen, denn auch ein rotes Gesicht ist zum Gruseln.

Wobei ich ja gar nicht verstehen kann, dass es wirklich Leute gibt, die keinen Kürbis mögen. Aber auch hier im Hause Podenco  teilen sich die Geister, zumindest, wenn es um süße Kürbis-Rezepte geht. Aber selbst Herr Podenco meinte, dass diese Pop Tarts für Kürbis-Gebäck wirklich lecker sind. Mehr Kürbis-Lob geht nicht. 🙂

Pop Tarts für das Halloween Buffet

Wenn ihr das erste Mal etwas Süßes mit Kürbis backt, dann benötigen diese Pop Tarts ein wenig Vorbereitung, zumindest, wenn ihr das Pumpkin Pie Gewürz und das Kürbispüree selbst machen wollt, wozu ich euch natürlich rate. Warum? Weil die Zubereitung gar nicht so lange dauert und es sich auf jeden Fall lohnt. Beide Rezepte findet ihr auf meinem Blog, einfach den Links folgen und los geht.

Bewahrt ihr das Gewürz in einem wiederverschließbaren Gefäß an einem dunklen Ort auf, behält es ewig sein Aroma und es ist immer günstiger Gewürzmischungen selbst zu machen als diese zu kaufen. Das gleiche gilt natürlich für das Kürbispüree.

Halloween Rezept für gruselige Pop Tarts

Ich rate dazu, es direkt in großen Mengen herzustellen, um es anschließend portionsweise einzufrieren oder einzukochen. So habt ihr nicht nur ein Kürbispüree, dass ausschließlich aus Kürbis besteht und ganz nebenbei ohne unnötigen Verpackungsmüll auskommt, sondern auch einen Vorrat für die kürbisfreie Zeit. Wenn das keine schlagenden Argumente sind. 🙂

Zutaten für circa 8 Pop Tarts mit Kürbisfüllung

240 g Mehl
150 g kalte Butter
3 EL eiskaltes Wasser
30 g brauner Zucker
1 Prise Salz

1EL brauner Zucker als Topping

Für die Füllung

100 g Frischkäse
60 g Kürbispüree
20 g Zucker
½ TL Pumpkin Spice

Zubereitung

Alle Zutaten für die Pop Tarts in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das kann wegen der kalten Butter ein wenig länger dauern als gewohnt.

Für die Füllung ebenfalls alle Zutaten miteinander vermischen, dieses Mal rate ich allerdings davon ab, dies mit den Händen zu tun. Das ist eine viel zu klebrige Angelegenheit.

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche viereckig ausrollen und mit einem Messer 16 Rechtecke zurechtschneiden. Jeweils auf 8 Rechtecken mittig mit die Kürbisfüllung verteilen. Dabei ist es wichtig, dass ein Rand gelassen wird.  In die anderen 8 Teigstücke ein Jack O’Lantern-Gesicht „zeichnen“. Das geht am besten mit Tortenmodellierwerkzeug, ein Messer tut es allerdings auch.

Sind die acht Teigstücke mit gruseligen Gesichtern versehen, dann werden sie als Deckel auf die anderen Teigplatten gesetzt. Mit den Zinken einer Gabel die Pop Tarts verschließen. Zum Abschluss die kleinen Teigtaschen mit etwas Wasser benetzen und mit Zucker bestreuen.

Die Pop Tarts mit Kürbisfüllung für etwa 20 Minuten backen bis sie leicht braun sind.

Kürbis und Pop Tarts zu Halloween

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − sieben =