Original American Cheesecake

Original American Cheesecake Rezept, New York Cheesecake

Original American Cheesecake oder der gute alte Käsekuchen, das ist hier nicht die Frage. Denn wir haben uns im Hause Podenco bereits entschieden. Der amerikanische Klassiker ist besonders lecker im Sommer, da er gekühlt genossen wird und Omas Käsekuchen passt perfekt in die kühleren Monate, da er besser schmeckt, wenn er Zimmertemperatur hat.

Eins haben die beiden Kuchen allerdings gemein, sie sind extrem wandlungsfähig und schmecken super in Kombination mit Frucht, Schokolade und Erdnussbutter! Diesen Original American Cheesecake haben wir mit Rhabarber gegessen. Da aber die Saison der sauren Stangen offiziell schon vorbei ist, wird der Rhabarber in der Überschrift verschwiegen. Ich werde euch aber trotzdem verraten, wie ihr die fruchtige Komponente zubereitet. Da ich mal davon ausgehe, dass es unter euch auch ein paar wagemutige Rhabarber-Ernter gibt, die selbst noch nach dem Johannistag die Stangen ernten.

Original American Cheesecake Rezept, New York Cheesecake

Aber keine Angst, der Cheesecake schmeckt auch ohne Frucht super lecker und erfrischend. Falls ihr aber nicht auf die fruchtige Komponente verzichten wollt, könnt ihr aus gefrorenen oder frischen Himbeeren und ein wenig Puderzucker auch ganz schnell einen Himbeerspiegel zaubern. Falls euch interessiert, wie das geht, dann schreibt es mir in die Kommentare und ich verrate es euch.

Original American Cheesecake Rezept, New York Cheesecake

Zutaten für den Original American Cheesecake

Für den Boden

200 g Vollkornbutterkekse
90 geschmolzene Butter

Für die Creme

900 g Frischkäse in der Doppelrahmstufe
175 g Zucker
3 Eier
50 g Dinkelmehl
1 Prise Salz
200 g Saure Sahne
Ein paar Spritzer frischer Zitronensaft

Das Rezept für das Rhabarber-Topping findet ihr hier. Einfach nur die Vanillesahne weglassen und schon habt ihr ein wunderbar erfrischendes Topping.

Zubereitung

Eine Springform mit 28 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und die Seiten einfetten.

Die Kekse sehr fein zerkrümeln. Das geht am besten indem ihr sie in einen Gefrierbeutel gebt und sie dann zerdrückt. Ein Standmixer kann euch da sicherlich auch weiterhelfen. Die Butter schmelzen und zusammen mit den zerbröselten Keksen in die vorbereitete Backform geben. Ich vermische die beiden Komponenten erst in der Form, so benötige ich keine Extraschüssel für die Zubereitung des Bodens. Sind Kekse und Butter vermischt, dann die Masse gleichmäßig in der Form verteilen und andrücken.

Den Backofen auf 240 ° Grad Umluft vorheizen.

Frischkäse und Zucker mit dem Rührbesen der Küchenmaschine für mindestens 3 Minuten gut miteinander verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine sehr cremige Masse entstanden ist.

Eier hinzufügen und für weiter 3 Minuten rühren. Dabei immer mal wieder die Masse mit einem Teigschaber vom Rand kratzen.

Mehl mit Salz vermischen und zu der Frischkäsecreme hinzufügen.

Zum Schluss Saure Sahne und Zitronensaft unterrühren.

Die Käsecreme gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Damit eine glatte Oberfläche entsteht, die Form vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen.

Den Original American Cheesecake für 10 Minuten bei 240° Grad backen, bei geöffneter Ofentür die Hitze auf 110° Grad runterkühlen lassen. Anschließend den Kuchen weitere 35 bis 40 Minuten backen. Während der Ofen runterkühlt, bleibt der Cheesecake weiterhin im Ofen.

Den Kuchen im Ofen bei geöffneter Tür komplett auskühlen lassen.

Original American Cheesecake Rezept, New York Cheesecake

Ist der Cheesecake ausgekühlt, das Topping drauf verteilen und den Kuchen kalt stellen, denn er schmeckt am besten, wenn er schön gekühlt ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × vier =