Löffelbiskuits ganz einfach selbst gemacht

Löffelbiskuits Rezept

Ich bin ja ein großer Verfechter davon, alles selbst zu machen und nicht fertig zu kaufen. Da ich schon lange mal wieder ein Tiramisu machen wollte und man dafür ja bekanntlicherweise Löffelbiskuits braucht, habe ich mich mal an den Selbstversuch gewagt. Die fluffigen Kekse bestehen aus nur 4 Zutaten und sind recht schnell zubereitet. Das spricht ja schon mal sehr dafür, sie selbst zu backen.

Die einzige Herausforderung bei der Löffelbiskuit-Produktion besteht darin, den fertigen Teig so schnell wie möglich in der gewünschten Form in den Backofen zu bekommen. Lässt man sich hierbei zu viel Zeit, dann fällt der Teig wieder in sich zusammen und das will ja nun wirklich niemand. Wenn ihr euch jetzt fragt, wieso das denn eine Herausforderung darstellt, dann hättet ihr mal bei mir Mäuschen spielen sollen.

Löffelbiskuits Rezept

Der fertige Teig wird mithilfe einer Spritztüte auf das Backblech gegeben und genau da fing mein Wettlauf gegen die Zeit an. Da ich meinen Spritzbeutel zu voll gefüllt hatte, quoll die Hälfte oben und nicht unten raus und nicht gerade wenig Teig landete statt auf dem Blech auf dem Fußboden. Das ist jetzt noch kein Riesendrama, außer man hat zufällig einen total verfressenen Hund an seiner Seite, der nur darauf wartet, dass etwas runterfällt, um es dann so schnell wie möglich zu essen.

Also habe ich parallel den noch vorhandenen Teig auf das Blech gegeben und Penny mehr oder weniger erfolgreich davon abgehalten, den gesamten Fußboden abzulecken. Aber falls ihr mit diesem widerspenstigen Küchenutensil umgehen könnt, dann ist die ganze Biskuit-Bäckerei überhaupt kein Problem.

Löffelbiskuits Rezept

Zutaten

90 g Zucker
75 g Dinkelmehl
3 Eier
1 Prise Salz
3 EL Puderzucker

Zubereitung

Als allererstes den Backofen auf 180° Umluft vorheizen, damit ihr sofort mit dem Backen loslegen könnt, wenn der Teig fertig ist.

Eier trennen und die 3 Eiweiße mit einer Prise Salz mit dem Schneebesen der Rührmaschine so lange schlagen, bis sie anfangen, steif zu werden. Dann nach und nach den Zucker hinzufügen und so lange weiter rühren bis eine feste Eischnee-Zuckermasse entstanden ist.

Die Eigelbe mit einer Gabel verrühren und anschließend behutsam unter die Eiermasse heben. Dann das Mehl ebenfalls behutsam unterheben.

Den fertigen Teig in eine Spritztüte geben und in der gewünschten Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Löffelbiskuits mit Puderzucker bestäuben und für ungefähr 10 Minuten backen.

Löffelbiskuits Rezept

Während das erste Blech im Ofen ist, sollte der restliche Teig schon mal auf einem zweiten Blech ofenfertig vorbereitet werden, damit dieses direkt im Anschluss an das erste Blech gebacken werden kann. So spart ihr Zeit und der Teig hat weniger Zeit wieder in sich zusammenzufallen.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + vier =