Kürbis-Käse-Börek

Als ich letztes Jahr angefangen habe, Gemüse in meinem Garten anzubauen, war ganz klar, dass ich unbedingt Muskatkürbis pflanzen und vor allem ernten möchte. Das habe ich dann auch erfolgreich getan und so liegt jetzt seit gut drei Monaten ein riesiger Muskatkürbis in meinem Keller und wartet auf seinen Einsatz. Sein Debüt darf er in Form eines Kürbis-Käse-Böreks feiern.

Kürbis, Muskatkürbis, Kürbis-Käse-Börek

Das Prachtexemplar wiegt um die 14 kg, da könnt ihr euch ja vorstellen, dass sich die nächsten Rezepte ganz um ihn drehen werden. It’s Pumpkin-time. Leider brauchte ich für das Rezept nur 200 g Kürbis, selbst nach meiner Modifizierung habe ich nicht mehr als 300 g unterbringen können, was bedeutet, dass ich meinen Riesenkürbis quasi noch nicht angeschnitten habe. Auch gut, dann kann ich noch mehr ausprobieren.

Da so ein Kürbis-Käse-Börek ja sehr schön ist, aber allein doch ein wenig langweilig, kam er in Begleitung von Rote Bete Hummus, Linsen-Püree und selbst gebackenem Fladenbrot daher.

Zutaten

75 g Butter
150 ml Milch
250 g  Yufka-Blätter
2 Eier
300 g Kürbis (Ich habe natürlich den Muskat-Riesen verwendet, jeder andere geht selbstverständlich auch)
300 g Salzlakenkäse (das Original wird mit Beyaz Peynir gemacht, wer nicht extra zum türkischen Supermarkt will, kann auch Feta oder Balkan-Käse verwenden)
4 EL frische glatte Petersilie 2
EL gesalzene Cashewkerne
1-2 TL Schwarzkümmelsamen
Fett für die Auflaufform

Ich habe für den Kürbis-Käse-Börek eine Auflaufform in der Größe 40 cm x 25 cm genommen, das Ganze kann natürlich auch auf einem Backblech zubereitet werden, dann dürfte der Börek ein wenig flacher werden.

Zubereitung

Die Butter in einem Topf schmelzen, vom Herd nehmen, Milch dazu gießen und abkühlen lassen. Wenn die Milch-Butter kalt ist 1 Ei und ein Eiweiß mit dem Schneebesen unterheben.

Kürbis, wenn nötig, schälen und klein raspeln und zusammen mit dem zerbröseltem Salzlakenkäse vermischen. Die Petersilie klein schneiden, die Cashews klein hacken, beides zur Kürbis-Käse-Masse geben und alles gut verrühren.

Den Ofen auf 180° Grad Umluft vorheizen. Die Auflaufform einfetten.

Die Auflaufform mit zwei Yufka-Blättern auslegen, so dass der ganze Boden bedeckt ist und die Blätter über den Rand der Form ragen. Das Ganze mit Milch-Ei-Sauce bestreichen. Eine zweite Schicht Yufka-Blätter auslegen und diese ebenfalls mit der Sauce bestreichen, dann die Hälfte der Kürbis-Käse-Masse darauf verteilen.

Kürbis-Käse-Börek, Muskatkürbis, Türkei vegetarisch
Kürbis-Käse-Börek noch roh

Yufka-Blätter, Sauce, Yufka-Blätter und den Rest der Kürbis-Käse-Masse in die Auflaufform schichten. Yufka-Blätter als letzte Schicht darüber legen, mit Milch-Ei-Sauce bestreichen und die überhängenden Ränder der ersten Yufka-Schicht darüber klappen. Das Ganze mit der restlichen Sauce und dem verquirlten Eigelb bestreichen und die Schwarzkümmelsamen auf dem Kürbis-Käse-Börek verteilen.

Kürbis-Käse-Börek, Türkei Vegetarisch, Muskatkürbis

Auf der mittleren Schiene circa 45 Minuten im Backofen goldbraun backen und genießen.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × eins =