Käsekuchen mit Himbeeren

Ich glaube, das ist der erste Käsekuchen den ich backe, der einen Biskuitboden hat. Falls ihr also auf der Suche nach einem schnellen Käsekuchenrezept seid, dann seid ihr hier leider falsch. Allein den Boden zuzubereiten inklusive der Abkühlzeit hat mich eine gute Stunde gekostet.

Gut, ich bin jetzt nicht die Biskuit-Queen, aber auch kein Biskuit-Neuling. Vielleicht bin ich auch generell etwas laaangsam in der Küche, denn immer wenn es heißt: „Backofen vorheizen und in der Zwischenzeit…“, dann weiß ich genau, dass ich im Leben nicht alles in der Aufwärmphase des Ofens schaffen werde, was das Rezept so von mir verlangt. Deshalb wird mein Backofen auch immer erst angeschaltet, wenn ich circa 2/3 des Rezeptes abgearbeitet habe. Es kann natürlich auch sein, dass mein Ofen unglaublich schnell ist, das glaube ich allerdings nicht. Geht Euch das auch so?

Käsekuchen mit Himbeeren
Käsekuchen mit Himbeeren

Das Rezept für den Käsekuchen stammt aus der Zeitschrift Lecker Bakery. Ich habe den Zucker um 100 g reduziert und auf Amarettini, Hagelzucker und geschlagene Sahne als Topping verzichtet. Der Kuchen ist meiner nach auch so definitiv süß und mächtig genug.

Zutaten

zutaten-Biskuitboden
Zutaten für den Biskuitboden

Für den Biskuitboden
45 g Butter
35 g Dinkelmehl
30 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver
4 Eier
1 TL Vanillearoma
75 g Zucker + 2 EL Zucker
Abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
2 Prisen Salz

Zutaten-Käsecreme
Zutaten für die Käsecreme

Für die Käsecreme
900 g Doppelrahmfrischkäse in Zimmertemperatur
200 g Zucker
30 g Stärke
1 TL Vanillearoma
Saft von ½ Bio-Zitrone
3 Eier
200 ml Sahne

300 g (Tiefkühl)-Himbeeren

Zubereitung

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser einfetten und mit Mehl ausstäuben. Je nachdem wie schnell ihr seid, wird jetzt schon der Backofen auf 150° Umluft vorgeheizt. Ich hab mir damit noch ein wenig Zeit gelassen.

Für den Biskuitboden: 45 g Butter schmelzen. 35 g Mehl, 30 g Stärke und das Backpulver mischen. Die 4 Eier trennen und das Eigelb cremig rühren, dabei 75 g Zucker und eine Prise Salz einrieseln lassen und circa 5 Minuten weiterrühren. Vanillearoma und Zitronenabrieb hinzufügen. Die Mehlmischung unterrühren. Die flüssige Butter hinzufügen. (Ungefähr jetzt wärme ich meinen Backofen vor.)

Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu festem Eischnee schlagen, dabei 2 EL Zucker einrieseln lassen. Ungefähr 1/3 der Eischneemasse unter den Teig rühren, die restlichen 2/3 vorsichtig unterheben. Den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen und circa 20 Minuten backen. Den Biskuitboden in der Form auskühlen lassen.

Eischnee
Eischnee und Zitronenabrieb

Für die Käsecreme: 200 g Frischkäse, 100 g Zucker und 30 g Stärke circa 3 Minuten miteinander verrühren. Dann denn restlichen Frischkäse hinzufügen. Es folgen 100 g Zucker, Zitronensaft und Vanillearoma. Die drei Eier nacheinander unterrühren. Zum Schluss kurz die Sahne hinzufügen und nur so lange rühren bis alle Zutaten zu einer glatten Creme verschmolzen sind.

Käsekuchen mit Himbeeren
Käsekuchen mit Himbeeren und Käsecreme vor dem Backen

Fertigstellung: Die Backform mit Alufolie umwickeln, damit keine Käsecreme austreten kann. Die Himbeeren (ich habe TK-Beeren verwendet, die ich natürlich vorher aufgetaut habe) auf dem vorgebackenen Biskuitboden verteilen, die Käsecreme darüber gießen und glatt streichen.

Käsekuchen mit Himbeeren
Käsekuchen mit Himbeeren

Der Käsekuchen muss noch etwa 1 Stunde bei 150° Grad im Ofen gebacken werden. Fertig ist er, wenn die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Den Ofen ausschalten und den Kuchen 30 Minuten bei geöffneter Tür ruhen lassen. Den Käsekuchen herausnehmen, die Alufolie entfernen und in seiner Form auskühlen lassen.

Vor dem Verzehr sollte er dann nochmal mindestens für 4 Stunden in den Kühlschrank, besser aber noch über Nacht. Ich sach ja, das ist kein flotter Käsekuchen, dafür aber sehr lecker und eigentlich geht er auch als Käse-Himbeer-Torte durch.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 + siebzehn =