Grüner Lauch-Pie

Das Rezept für den Lauch-Pie stammt aus dem Kochbuch „a modern way to eat“ von Anna Jones und ich finde, dass das Motto perfekt zu diesem Rezept passt. Gleich mal vorne weg, das Resultat war lecker, aber so stelle ich mir keinen klassischen Pie vor, sondern eher eine moderne Interpretation. Was wohl vor allem daran liegt, dass es keinen Teigdeckel gibt, sondern stattdessen Haferflocken-Kürbiskern-Streusel.

Im Rezept wird die Verwendung von Ricotta optional vorgeschlagen, ich habe mich dagegen entschieden und somit ist diese Pie nicht nur vegetarisch, sondern vegan. Beim nächsten Mal, und es wird sicher ein nächstes Mal geben, werde ich allerdings Ricotta verwenden. Denn ein wenig Cremigkeit hätte der Füllung sicher gut getan.

Saisonal bedingt habe ich ein paar Kleinigkeiten geändert, so verwende ich mehr Tiefkühlerbsen und dafür keinen grünen Spargel und für den Teig frischen Rosmarin, statt Thymian oder Majoran. Denn in meinem Garten steht ein riesiger Rosmarinbusch, der nur darauf wartet abgeerntet zu werden.

Zutaten

Für den Teig

200 g Dinkelmehl
Einige Zweige Rosmarin
Abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
1 TL Salz
50 ml Olivenöl
75 ml kaltes Wasser

Für die Füllung

Kokosfett zum Anbraten
3 Stangen Lauch
250 g Tiefkühlerbsen
1 EL Dinkelmehl
300 ml Gemüsebrühe
Abgeriebene Schale von einer halben Bio-Zitrone
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Streusel

2 Handvoll Haferflocken
2 Handvoll Kürbiskerne
Abgeriebene Schale von einer halben Bio-Zitrone
Meersalz
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Das Originalrezept ist auf eine Pieform mit 22 cm Durchmesser ausgerichtet, da ich so eine nicht besitze, habe ich stattdessen eine Springform mit 26 cm Durchmesser genommen. Das geht auch, der Teig ist dann allerdings sehr dünn. Wer das nicht mag, sollte besser ein bisschen mehr Teig herstellen. Nun aber ran an den Teig:

Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.

Die Rosmarinnadeln klein hacken und die Zesten von der Zitrone reiben. Das Mehl, den Rosmarin, den Zitronenabrieb und das Salz vermischen. Jetzt das Öl dazugeben und erneut verrühren. Wenn das Ergebnis an Semmelbrösel erinnert, dann circa 75 ml kaltes Wasser hinzufügen, bis sich der Teig problemlos zu einer Kugel formen lässt.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. Dieser sollte etwas größer als eure Backform sein. Den Teig in die zuvor eingefettet Form geben, mit einer Gabel mehrmals einstechen und 12 Minuten im Ofen blindbacken. Dieser Teig kommt dabei ohne Backerbsen aus.

Für die Füllung die Lauchstangen waschen und in dünne Ringe schneiden. Das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, den Lauch hineingeben und bei niedriger Temperatur circa 10 bis 15 Minuten anbraten. Ist der Lauch weich und süß, die Erbsen hinzufügen und 5 Minuten anbraten, bis die Erbsen aufgetaut sind.

Lauch-Pie, Haferflocken, Erbsen, vegetarisch, a modern way to eat
Grüner Lauch-Pie noch ohne Haferflockenstreusel

Einen Löffel Mehl hinzufügen und unterrühren, nach einer Minute die Brühe dazu gießen und  köcheln lassen bis eine dickflüssige Sauce entstanden ist. Die Füllung vom Herd nehmen und den Zitronenabrieb dazugeben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein wenig auskühlen lassen.

Alle Streuselzutaten miteinander vermengen.

Den Teigboden aus dem Ofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Den Ofen nicht ausschalten. Die Lauchfüllung auf dem Boden verteilen und die Streusel gleichmäßig auf dem Pie verteilen. 20 Minuten im Ofen backen. Fertig ist der Grüne Lauch-Pie.

Lauch-Pie, Rote Bete, Rote Beete, Salat, Schafskäse
Grüner Lauch-Pie mit Salat von Roter Bete

Im Kochbuch wird unter anderem empfohlen, den Lauch-Pie mit Kartoffelstampf zu servieren, das passt meiner Meinung nach gar nicht. Ich habe einen Rote Bete Salat dazu gereicht, was nicht nur farblich sehr gut gepasst hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − dreizehn =