Erdnussbuttereis mit Banane

Ich liiieebe Ben und Jerrys Eis, egal welche Sorte. Wobei ich besonders die Sorten mit den großen Keks- uns Kuchenstücken bevorzuge wie Half Baked. Da könnte ich mich echt reinsetzten. Was ich auch noch liebe ist Erdnussbutter und dementsprechend natürlich auch Erdnussbuttereis. Da man dies nirgends kaufen kann, zumindest nicht bei mir in der Nähe, muss ich es selbst machen.  Wie praktisch, dass es in meinem Ben und Jerrys Eiscreme und Desserts-Buch ein Rezept für eben dieses Eis gibt.

Wer Ben und Jerrys Eis kennt, der weiß, dass die Devise der beiden lautet: Je mehr desto besser. Deswegen sind die Keks- und Kuchen-Stücke auch so zahlreich und riesig vorhanden. Dieses Credo bezieht sich natürlich auch auf die anderen Zutaten wie Zucker und Sahne. Ich finde allerdings, dass es nicht ganz so krass süß sein muss und habe mein Rezept ein wenig entzuckert, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut. Schließlich geben ja auch Banane und Erdnussbutter Süße ab.

Erdnussbuttereis, Banane, Erdnussbutter
Erdussbuttereis mit Banane

Für die gesunde Variante kann man sicherlich auch den Zucker durch pürierte Datteln ersetzten und statt Erdnussbutter Erdnussmus nehmen. Oder mit Stevia oder Xucker oder dergleichen süßen. Da steht euch die Welt offen. Ich werde das Erdnussbuttereis mit Banane demnächst auch noch mal in zuckerfrei herstellen, wenn es dann noch genau so lecker ist wie jetzt, verrate ich euch auch das Rezept. 🙂

Das Eisbuch offeriert einem drei Basismischungen, die für die verschiedenen Eissorten genutzt werden können. Ich orientiere mich immer an der Baisismischung Nummer zwei, denn diese kommt ohne Ei aus und wird trotzdem sehr cremig, zumindest wenn man für die Herstellung eine Eismaschine nutzt. Ich habe mich ja letztes Jahr für eine mit Kompressor entschieden, damit ich immer genau dann Eis machen kann, wann ich es will und nicht vorher noch 24 Stunden das Gerät kühlen muss.  Wenn ihr genug Platz habt und bereit seid, ein wenig Geld zu investieren, dann kann ich euch eine Eismaschine mit Kompressor nur empfehlen.

Zutaten für circa 500 ml Eis

1 Becher Sahne
130 ml Vollmilch
60 g Zucker
2 reife Bananen
100 g Erdnussbutter

Zubereitung

Sahne, Milch, Zucker und Erdnussbutter in einen Topf geben, leicht erhitzen und so lange rühren bis sich Zucker und Erdnussbutter aufgelöst haben.

Die Mischung abkühlen lassen und anschließend in die Eismaschine geben und nach Angaben des Herstellers gefrieren lassen. Meine Maschine braucht dafür, je nachdem wie warm die Eismasse zu Beginn ist, um die 45 Minuten.

Die Bananen mit der Gabel zerdrücken und circa 5 Minuten vor Fertigstellung zum Erdnussbuttereis hinzufügen.

Erdnussbuttereis, Banane, Erdnussbutter

Das fertige Eis schmeckt natürlich am besten, wenn man es direkt nach der Herstellung ist. Wir essen allerdings nie das ganze Eis sofort auf, sondern frieren den Rest immer ein. Auch Wochen später schmeckt das Erdnussbuttereis noch genauso lecker wie am ersten Tag, nur die Cremigkeit geht ein wenig verloren, da der Milchfettanteil nicht so hoch ist und natürlich keine chemischen Weichmacher enthalten sind.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn − 2 =